1. Allgemeines/Geltungsbereich
Weberest EOOD führt Ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen aus. Von unseren AGB abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Weberest EOOD nicht an, außer wenn Weberest EOOD ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt hätte. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für beide Parteien und werden mit Auftragserteilung durch den Auftraggeber anerkannt.

2. Vertragabschluß
Angebote sind nicht fixiert. Weberest EOOD nimmt Aufträge mit einer schriftlichen Auftragsbestätigung per Fax zu den Bedingungen dieser AGB an. Sonderbedingungen, die per Telefon oder per E-Mail vereinbart werden, bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung per Fax. Die Fristen, die im Vertrag stehen, sind nur als annährend zu betrachten. Sie werden nach Möglichkeit eingehalten.

3. Leistungsbeschreibung Erstellung

  • Weberest EOOD umfasst die Beratung, Idee, Erstellung und Pflege von Webseiten. Weberest EOOD erstellt ein Konzept, das dem Auftraggeber zur Zustimmung vorgelegt wird.
  • Der Auftraggeber erbringt bei der Erstellung des Konzeptes Grafiken, notwendigen Informationen, Fotos und Texte. Nach Vereinbarung können sie von Weberest EOOD erstellt werden. Die Daten werden per E-Mail in dem von Webdesign AW gefordertem PC-Format zur Verfügung zu stellen.
  • Der Umfang des Angebots ist nach Art der Vereinbarung bestimmt.

4. Verbindlichkeit eines Auftrags
Für Leistungen betreffend Beratung, Konzeption, Erstellung und Pflege von Webseiten erstellt Weberest EOOD dem Auftraggeber ein schriftliches Angebot.
Dem Auftraggeber wird per E-Mail eine Bestätigung zugesandt, die ausgedruckt werden muss. Der Kunde überprüft den Inhalt auf Richtigkeit und danach muss er handschriftlich unterschreiben und ggf. mit Firmenstempel versehen an Weberest EOOD auf dem Postweg zuzusenden oder zuzufaxen.
Wenn sich die Anforderungen im Laufe der Entwicklungsphase soweit ändern, dass dies auf eine Änderung der Preiskalkulation erfolgt, zeigt Weberest EOOD dies dem Auftraggeber anhand eines geänderten Angebotes unverzüglich an. Weberest EOOD wartet auf die Zustimmung des Kunden zu dem geänderten Angebot.

5. Haftung
Weberest EOOD haftet nicht für den Inhalt der erstellten Seiten. Die Haftung liegt hier beim Kunden.
Der Kunde verpflichtet sich keine unzulässigen Inhalte zur Bearbeitung zu übermitteln. Die übermittelten Inhalte sollen keine Warenzeichen-, Patent- oder andere Schutzrechte Dritter verletzen und es sollen keine strafbaren Inhalte übermittelt werden. Weberest EOOD ist berechtigt den Vertrag fristlos zu kündigen falls die übermittelten Inhalte gegen geltendes Recht verstoßen.

6. Gewährleistung, Mängel
Weberest EOOD verpflichtet sich, den Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen. Weberest EOOD verpflichtet sich bei mangelhafter Leistung zur kostenlosen Nachbesserung. Bei Unmöglichkeit der Nachbesserung kann der Auftraggeber, außer im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, keinen Schadensersatzanspruch geltend machen. Er kann lediglich Herabsetzung des Kaufpreises oder im Fall der Unmöglichkeit Rückgängigmachung des Kaufvertrages verlangen. Weberst EOOD haftet nicht für durch Mängel an Fremd-Programmen hervorgerufenen Schäden.

7. Eigenwerbung
Weberest EOOD darf die für den Auftraggeber erstellten Grafiken, Bilder, Webseiten etc. bei Bedarf als Referenz in seiner Web-Gallery auf der Homepage ausstellen. Weberest EOOD darf Grafiken, Bilder, Webseiten als Nachweis seiner Arbeiten verwenden.

8. Verschwiegenheit
Weberest EOOD verpflichtet sich, alle Informationen, die im Rahmen des Auftrags erhalten sind verschwiegen zu behandeln. Nach Beendigung des Projekts soll Weberst EOOD alle überlassenen Unterlagen dem Kunden auf Wunsch zurückgeben. Es besteht keine Aufbewahrungspflicht für vom Auftraggeber nicht zurückerbetene Unterlagen.